Zwischen Politik und Wissenschaft: Politikunterricht in der by Hartmut von Hentig (auth.), Walter Gagel, Rolf Schörken

By Hartmut von Hentig (auth.), Walter Gagel, Rolf Schörken (eds.)

Die politische Didaktik battle bis vor wenigen Jahren quick ausschließlich eine Sache der Didaktiker. Es gab die einschlägige Fachliteratur, es gab Namen, mit denen sich bestimmte Richtungen und Positionen verbanden, es gab Tagungen, auf denen sich dieselben Teilnehmer immer wieder begegneten. Zwar gibt es dies alles auch heute noch, doch hat sich ansonsten die Szene, auf der guy sich über politisches Lernen verständigt, gründlich verändert. »Politik«-Richtlinien sind zu einem bevorzugten Thema bildungspolitischer Auseinandersetzung geworden, die Massenmedien nehmen lebhaften Anteil und üben starke Wirkungen aus, Elternverbände beziehen Stellung, Fortbildungsakademien im ganzen Land bestreiten ihre Programme damit, in den Länderparlamenten finden Hearings und Debatten statt, die politischen Parteien nehmen, alles überschattend, die Problematik auf und machen sie zu Elementen poli­ tischer Auseinandersetzung um die Wählergunst. Zum erstenmal ist in der Geschichte der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland ein neues Phänomen sicht­ bar und wirksam geworden: Öffentlichkeit. Es ist kein Zufall, daß dies zum Zeitpunkt geschah, als die politische Didaktik die Grundforderungen der Curriculumtheorie aufgriff und zu verwirklichen suchte. Es conflict die Forderung nach einer über das bisher übliche weit hinausgehenden Legitima­ tion für Lehrpläne und nach einer detaillierten Begründung für alle Lehrplanelernente. Darin steds. te auch die Hoffnung auf eine Verbesserung der artwork und Weise, wie guy zu einem Konsens über Lehrpläne kommen könnte.

Show description

Read Online or Download Zwischen Politik und Wissenschaft: Politikunterricht in der öffentlichen Diskussion PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Extra info for Zwischen Politik und Wissenschaft: Politikunterricht in der öffentlichen Diskussion

Sample text

11 Ronald Lippitt, Robert Fox, Lucille Schaible, The Teadter's Role in Social Science Investigation (Chicago 1969). p. 5-17; zitiert nadt der deutsdten übersetzung von Herbert Prokasky, in: Politisdte Bildung Jg. 4, Heft 3, August 1971, S. 82-84. 12 Hartmut von Hentig, Systemzwang und Selbstbestimmung, 2. durdtgesehene und erweiterte Auflage, Stuttgart 1969, S. 122-123. 13 Ebd. S. 114. 14 Hermann Lübbe, Lebensqualität oder Fortsdtrittskritik von links - Sozialer Wandel als Orientierungsproblem, hrsg.

F. M. Newman, Political Socialization in the Schools, in: Harvard Educational Review, Vol. 38, 1968, p. 536-545. Vgl. H. Fend (Anm. 1), S. 71. Ralf Schörken, Grundzüge des Geschichtsunterrichts in den USA, in: GWU Jg. 743-761. H. Fend (Anm. 1), S. 59. Erikson (Anm. 22), S. 112. R. D. Hess, Political Socialization in the Schools, in: Harvard Educational Review, Vol. 38, p. 528-553. Zit. bei Fend (Anm. 1), S. 72. Ebd. H. Fend (Anm. 1), S. 77. - Brüggemann argumentiert wesentlich vorsichtiger als Lübbe; ihm ist die Gefahr der Totalidentifikation bewußt.

Inhaltliche Konsenshypothesen 1. Ubereinstimmung mit der Verfassung Trotz der ausdrücklichen Anweisung in der ersten Auflage der Richtlinien für den politischen Unterricht, daß die Qualifikationen »im Verständnis unserer Verfassung zu interpretieren« seien 15, ist ihre Verfassungskonformität in Zweifel gezogen worden. Dies äußerte sich vor allem in dem Vorwurf der »Verfassungsfremdheit«, den der Abg. Dr. Beckel (CDU) im nordrhein-westfälischen Landtag erhob. Die Genese dieses Vorwurses nachzuzeidmen, ist lehrreich.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 14 votes