Zielforschung in Unternehmungen by Dr. Helmut Lerchner (auth.)

By Dr. Helmut Lerchner (auth.)

Show description

Read or Download Zielforschung in Unternehmungen PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Additional resources for Zielforschung in Unternehmungen

Example text

Wie gering zur Zeit abgesehen von einem kleinen Kreis aufgeschlossener Firmen - das Interesse an empirischer betriebswirtschaftlicher Forschung in den deutschen Unternehmungen ist und wie wenig sie bereit sind. aus12) Vgl. Hartmann. Heinz (Unternehmerin). S. 146 f. 39 gedehnte Untersuchungen zu gestatten und empirische Unterlagen fUr die Bildung und Bestatigung von Theorien zur VerfUgung zu stellen (13)11. Gutenberg hingegen erwahnt im Bericht liber eine Mitte der fUnfziger Jahre in deutschen Gro~unternehmen durchgefUhrte schriftliche Befragung zum Investitionsverhalten keine besonderen Schwierigkeiten mit der Auskunftswilligkeit.

En Zahl, im theoretischen Grenzfall bei allen Unternehmungen, anzustreben. Pragmatischerweise wird man Erhebungen bei reprasentativen Auswahlen aus einer Grundgesamtheit durchzufUhren versuchen, die nach wahrscheinlichkeitstheoretischen Gesetzen Schltisse auf die Grundgesamtheit zulassen. In der differenzierten Struktur der Unternehmungen taucht in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit der Schichtung in bezug 38 auf Rechtsformen. Unternehmensgrol3e. Branchenverteilungen. Unternehmenskonzentration und anderen Faktoren auf.

Doch auch hier zeigt sich, dal3 insbesondere die Formen der miindlichen Befragung, die den Ergebnissen VerHil3lichkeit und Objektivitat verleihen sollen, bei dem Thema "Unternehmungsziele" und den Auskunftspersonen "Unternehmer" nicht angewendet werden konnen. Wenn sich Unternehmer iiberhaupt bereit find en, iiber ihre Ziele fiir wissenschaftliche Zwecke Auskiinfte zu erteilen, dann sicherlich nicht Interviewern, die als "gewinnende Befragungsautomaten" auftreten, standardisierte Fragenlisten vortragen und Kreuzchen in feste Antwortkategorien eintragen.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 38 votes