Zeit und strategische Planung: Analyse der Zeitdimension zur by Rolf Schulte

By Rolf Schulte

Obgleich die Betriebswirtschaftslehre seit jeher auch die Zeitdimension in ihre Unter­ suchungen einbezieht, hat sie sich bisher noch nicht grundsätzlich und umfassend mit der Rolle auseinandergesetzt, die der "Zeit" in der Unternehmenstheorie bzw. in speziellen betriebswirtschaftlichen Handlungsfeldern zukommt. Ein Grund dafür ist wohl, daß sich die Betriebswirtschaftslehre bislang überwiegend an einem mathema­ tisch-physikalischen Zeitbegriff orientiert hat; einem Begriff, der "Zeit" als ein vorge­ gebenes ontologisches Phänomen versteht. Dieses Verständnis von Zeit reicht für die praktische und theoretische betriebswirtschaftliche Arbeit allerdings nicht aus, da Zeit dort gerade dann suitable wird, wenn guy sie als ein soziales Konstrukt begreift und mit menschlichem (sozialem) Handeln verknüpft. Im Hinblick auf diese Ausgangssituation hatte Herr Schulte additionally Pionierarbeit zu leisten. Um die Zeitproblematik ,im Handlungskontext der strategischen Planung analysieren zu können, mußten zunächst fachübergreifend die notwendigen begriffli­ chen Grundlagen geschaffen werden. Bei der Suche nach einer begrifflichen foundation geht der Verfasser souverän mit der fachfremden (psychologischen und soziologischen) Literatur um und weiß mit kritischem Blick auf sein Untersuchungsziel die Spreu vom Weizen zu sondern. Insbesondere die Arbeiten von Mead zur Konstitution inter­ subjektiver Zeit werden gekonnt selektiv rezipiert und kritisch weiterentwickelt. Als zentral für betriebswirtschaftliche Untersuchungen wird der Begriff der "Zeitperspek­ tive" eingeführt. Mit der "Zeitperspektive" setzt sich der Mensch selbst und seine vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Handlungen in zeitliche Beziehungen zueinander und zu den Ereignissen seiner Umwelt.

Show description

Read or Download Zeit und strategische Planung: Analyse der Zeitdimension zur Stützung der Unternehmenspraxis PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Additional info for Zeit und strategische Planung: Analyse der Zeitdimension zur Stützung der Unternehmenspraxis

Sample text

In sogenannten Arbeitsaktivitätsstudien. Diese konzentrieren sich vor allem auf den Arbeitsalltag von Managern, dessen Zeitstrukturen sie beschreiben. 136 Dabei präparieren sie nicht nur wiederkehrende zeitliche Ablaufmuster im Arbeitsalltag der Manager heraus, sondern heben auch hervor, daß die Dauer und die Zeitpunkte des Manager-Handelns von zahlreichen sozialen Ereignissen im Umfeld des Managers abhängig sind und nicht bereits durch rigide und starre Zeitpläne determiniert werden. B. auch in der deskriptiven Strategielehre 07 oder zur Organisationsentwicklung 138 • Bei den präskriptiven Analysen steht hingegen die Frage im Vordergrund, an welchen sozialen Zeiten sich ein Unternehmen in bestimmten Handlungskontexten orientieren sollte.

Und S. 185 ff. 76 Diese Synchronisationsprozesse werden in der Literatur auch unter dem Begriff "Entrainment" behandelt. Entrainment beschreibt einen Prozeß, "by which one interna! (or endogenous) rhythmic process is captured and modified by another (endogenous or exogenous) rhythmic process", Kelly (Entrainment), S. 89. Vgl. ferner für eine detaillierte Darstellung der biologischen Synchronisationsprozesse CloudsleyThompson (Clocks), S. 192 ff. 77 Zahlreiche, größtenteils unterirdisch durchgeführte Versuche belegen, daß die Schwingungsdauer des freilaufenden Rhythmus von 24 Stunden abweicht, und unterstreichen die Eigenständigkeit der physiologischen Uhr.

Dazu auch Schmied (Zeit), S. 67, und Adam (Social), S. 216 f. Vgl. Zerubavel (Rhythms), S. 10, oder Schöps (Zeit), S. 49 H. 135 - 29- der Strategierealisierung, lassen sich in der Regel keinesfalls mit Hilfe astronomischer und natürlicher Prozesse bestimmen oder mit den darauf basierenden abstrakten Uhrund Kalenderzeiten. Zwar reichen einem Unternehmen in Einzelfällen bereits natürliche oder astronomische Ereignisse zur Kennzeichnung bestimmter (Handlungs-)Zeitpunkte aus - so kann ein Landwirt den Zeitpunkt des Erntebeginns am natürlichen Reifeprozeß des Getreides festmachen oder das Ende eines Arbeitstages auf dem Feld am Sonnenuntergang -, doch weisen bereits die zeitlichen Interdependenzen, die zwischen einem Unternehmen und seinen Bezugsgruppen bestehen, auf die Notwendigkeit hin, die Zeitpunkte und Zeitdauern von unternehmerischen Handlungen vor allem mit Blick auf die sozialen Aktivitäten ebendieser Bezugsgruppen festzulegen.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 10 votes