Unternehmensvernetzung: Konzepte und Fallstudien by Prof. Dr. Bernd Biervert, Dr. Kurt Monse, Dipl. Ökonom

By Prof. Dr. Bernd Biervert, Dr. Kurt Monse, Dipl. Ökonom Hans-Jürgen Bruns, Dipl. Ökonom Kai Reimers (auth.)

Show description

Read or Download Unternehmensvernetzung: Konzepte und Fallstudien PDF

Best german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Extra info for Unternehmensvernetzung: Konzepte und Fallstudien

Sample text

Abhangigkeit dieser Aufgaben und Tatigkeiten von Funktionen, die in vor- und nachgelagerten Unternehmen erfiillt werden (Zulieferung und Vertrieb). An die Stelle der Input/Output-orientierten Analyse der WertschOpfung der Unternehmen tritt die Frage nach den einzelnen Aktivitaten einer untemehmerischen Einheit, ihren Verkniipfungen untereinander und den Formen ihrer Abstimmung mit den vor- und nachgelagerten Funktionen. Mit Bezug auf den hier angezielten Forschungsgegenstand solI dieses eher deskriptiv orientierte Instrument der wettbewerbsstrategischen Umfeldanalyse eines Unternehmens fiir die Analyse und Interpretation der Leistungsbeziehungen von Unternehmen fruchtbar gemacht werden.

Vemachliissigt werden kann. Dabei wird jedoch iibersehen, daB die Spezifitat eines Produktes sich keineswegs auf Eigenschaften beschriinkt, die diesem sozusagen unmittelbar anhaften. B. ein Waschmittel heute ein Produkt, das, bezogen auf die jeweilige Marke, mengenmaBig weit iiber die Halfte aus Aktionsware mit speziflSchen Konditionen, begrenzten Lieferzeiten und differierenden Verpackungen besteht. Es handelt sich nieht mehr urn ein voll standardisiertes Produkt, und entsprechend komplex gestalten sich die Beziehungen zwischen Industrie und Handel.

Es handelt sich nieht mehr urn ein voll standardisiertes Produkt, und entsprechend komplex gestalten sich die Beziehungen zwischen Industrie und Handel. Der Handel muB zum richtigen Zeitpunkt die richtige "Variante" des Produktes ordem und die logistische Abwicklung steht vor dem Problem, daB sich das Produkt in zahlreiche physische Varianten ausdifferenziert (Benthien 1989). Dies ist zu berucksichtigen, wenn rur diesen Fall dennoch von einer eher ruhigen Wettbewerbsumwelt mit einem mittelfristig homogenen Kauferverhalten und gleichfOrmigen Konkurrentenverhalten ausgegangen werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 44 votes