UNIX für Software-Entwickler: Konzepte, Werkzeuge und Ideen by Dipl.-Wi.-Ing. Elmar Buschlinger, Prof. Dr. Frank Staab

By Dipl.-Wi.-Ing. Elmar Buschlinger, Prof. Dr. Frank Staab (auth.)

Es gibt kawn ein Betriebssystem. das wie UNIX über viele Jahre hinweg so kontrovers diskutiert worden ist. Gerade in den letzten Jahren hat es kontinuierlich an Marktbedeutung gewonnen, zunächst im wissenschaftlichen Umfeld, dann in der Anwendung durch Ingenieure im technischen Bereich und in den letzten Jahren auch in betriebswirtschaftlichen-kommerziellen Lösungen als tragendes aspect moderner Client-Server-Architekturen. guy kann mit UNIX auf verschiedene Arten Software-Entwicklung betreiben. Neben den eingefleischten UNIX-Verfechtern haben auch viele professionelle Software-Entwickler erkannt, daß UNIX mehr als ein Betriebssystem ist und eine Entwicklungsphilosophie fördert, die zu einer sehr hohen Produktivität führt. Dazu ist es allerdings notwendig, UNIX richtig verstehen zu lernen. Das vorliegende Werk erläutert zunächst die dafür wesentlichen Konzepte, Leistungen und Funktionen von UNIX. Darauf aufbauend werden die Besonderheiten der Software-Entwicklung mit UNIX aus der Blickrichtung des software program Engineering und anband typischer AufgabensteIlungen aus der Praxis des Software-Entwicklers dargestellt. Das Buch wendet sich in erster Linie an Software-Entwickler, die mit UNIX effektiver arbeiten wollen und an Software-Projektleiter, die wichtige Hinweise und Ideen für Planung und Steuerung von UNIX-Projekten suchen. Führungskräfte und Berater aus dem Informatikbereich können ebenfalls eine Fülle von nützlichen Aspekten zwn Thema fmden. Kapitel 1 geht - neben einem kurzen Abriß der historischen Entwicklung von UNIX - auf die aktuelle Bedeutung von UNIX für die Softwareentwicklung ein. Kapitel 2 beschreibt die wichtigsten Konzepte von UNIX, deren Verständnis für den Umgang mit UNIX unerläßlich ist. Die Funktionen und Leistungen des Betriebssystems UNIX werden erläutert, insbesondere die im Rahmen der Software-Entwicklung wesentlichen Kommandos.

Show description

Read or Download UNIX für Software-Entwickler: Konzepte, Werkzeuge und Ideen PDF

Similar unix books

Building a Virtual Private Network

Your online business has to be hooked up as a way to compete within the international market. staff want to know that their company's community is obtainable at any time, from anywhere. A digital inner most community (VPN) accomplishes this by using distant connectivity applied sciences that mix current inner networks with the web to soundly speak details.

Mac OS X Leopard Phrasebook

Mac OS® X Leopard Phrasebook   Brian Tiemann   crucial Code and instructions   Mac OS X Leopard Phrasebook grants the entire command words you must take complete good thing about the Leopard’s hidden and undocumented strength beneath the graphical consumer interface: time-saving recommendations for successfully operating with records, folders, the Finder, highlight, textual content records, servers, disks, CDs/DVDs, permissions, printing, functions, Expos?

DNS & BIND Cookbook

The DNS & BIND Cookbook offers strategies to the various difficulties confronted by way of community directors chargeable for a reputation server. Following O'Reilly's renowned problem-and-solution cookbook structure, this identify is an integral better half to DNS & BIND, 4th variation, the definitive consultant to the serious job of brand name server management.

Extra info for UNIX für Software-Entwickler: Konzepte, Werkzeuge und Ideen

Sample text

Andere UNIX-Dateisysteme, beispielsweise auf einer Diskette gespeichert, können an ein Directory des aktuellen Dateisystems angebunden werden. Dies funktioniert durch die Baum-Eigenschaft der Struktur der Directories, denn ein anzubindendes System wird einfach als untergeordneter Teilbaum in das Directory eingetragen. 44 2. UNIX Beispiel: ~~ D DDDD Für die Anbindung eines Dateisystems sollten die Zugriffsberechtigungen fiir die Root des integrierten Dateisystems und fiir das DirectOlY, an das es angebunden wird, genau gleich deftniert sein.

Das Betriebssystem erkennt, daß es sich um eine spezielle Datei handelt und aktiviert die angesprochene Einheit bzw. das angesprochene Gerät. Natürlich sind die Platten- und Diskettenspeicher, der Hauptspeicher etc. vor nicht berechtigten Zugriffen über spezielle Dateien geschützt. Diese ungewöhnliche und besondere Charakteristik bewirkt, daß aus der Sicht von Programmen und auch aus der Sicht des Benutzers beispielsweise das Speichern eines Briefs auf einem Speichermedium wie einer Festplatte identisch zur Ausgabe desselben Briefes auf einem beliebigen Drucker abläuft.

Sogar irrelevant sein. Standardgemäß bildet die zum UNIX System gehörige "Shell" die Benutzerschnittstelle. Zugriffsrechte auf andere Dateien im System: Die Zugriffsrechte außerhalb des benutzereigenen Dateisystems (also auf Dateien, welche nicht "unterhalb" seines eigenen Home-Directories eingetragen sind) hängen allein davon ab, wie sie vorn System, dem System Administrator, den anderen Mitgliedern seiner Gruppe oder beliebigen anderen Benutzern definiert wurden. 4. 1. Die Shell als Standard-Benutzerschnittstelle von UNIX "Der Kommando-Interpreter, genannt die "Shell", ist der wichtigste Kommunikationskanal zwischen dem System und seinen Benutzern.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 31 votes