Probleme individueller Entscheidungsrechnung: Kritik by Jochen Drukarczyk

By Jochen Drukarczyk

Diese Arbeit beschaftigt sich nahezu ausschlieBlich mit der Entscheidungs rechnung einer individual, die uber sichere bzw. unsichere Investitionsobjekte zu entscheiden hat, um etwa die Rangfolge unter mehreren Objekten oder die Grenzpreise einzelner Objekte zu bestimmen: . Dabei steht nicht die Informa tionsbeschaffung und -verarbeitung im Vordergrund; es wird vielmehr davon ausgegangen, daB die Daten, die z. B. eine Entscheidungsmatrix fUllen, bereits in zeitlich vorgelagerten Phasen beschafft wurden. Die zu diskutierenden individuellen Rechnungen sind zum einen von Bedeu tung fUr die Entscheidungsfindung einer individual. Sie sind zum anderen correct fUr ein "h6her" gelagertes challenge: sie sind wichtig zur Ableitung der von Kapitalgebern von einem Unternehmen geforderten Entgelte fUr ihre zur VerfUgung gestellten finanziellen Mittel. Fur diese geforderten Entgelte oder Renditen steht in der Regel der Begriff der Kapitalkosten. Die Orientierung von Investitions- und FinanzierungsmaBnahmen an den Kapitalkosten kann insbesondere fur Unternehmensformen von Bedeutung sein, in denen den Eigentiimern direkte Einwirkungen auf die zu treffenden Entscheidungen nicht m6glich sind, wie etwa in Aktiengesellschaften. Ihren Vorstellungen k6nnte uber einen Zeitpraferenz und Risikoeinstellung reprasentierenden Satz ok Rechnung getragen werden. Fur Aktiengesellschaften, deren Anteile am Markt gehandelt werden, ist der "Markt" verstandlicherweise von Bedeutung, wenn es um die Bestimmung solcher geforderten Renditen, der Kapitalkosten, geht. In dieser Arbeit wird auf den Markt fUr Unternehmensanteile nur indirekt Bezug genommen.

Show description

Read or Download Probleme individueller Entscheidungsrechnung: Kritik ausgewählter normativer Aussagen über individuelle Entscheidungen in der Investitions- und Finanzierungstheorie PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Extra resources for Probleme individueller Entscheidungsrechnung: Kritik ausgewählter normativer Aussagen über individuelle Entscheidungen in der Investitions- und Finanzierungstheorie

Sample text

Ermittelte Rangfolgen und Preise sind dann sehr zerbrechliche LOsungen. s. Mogliche Auswege 1. Ein moglicher Ausweg ist die Flucht vor dem Problem, verkleidet in der Aussage, der Gegenstandsbereich der Okonomie sei hier offenbar zu Ende; es handele sich um Gebiete von Nachbarwissenschaften, insbesondere von der Psychologie zu klarende Probleme. Das Problem ist damit abgewalzt, u. a. auf die Frage nach der "richtigen" Abgrenzung der Okonomie zu anderen Wissenschaften. Das im Argument unterstellte Kriterium ist eine unter Zweckmal3igkeitsgesichtspunkten getroffene Vereinbarung uber Arbeitsteilung.

Bei einem Verschuldungssatz von iV = 0,10 ergibt sich eine mogliche Entnahme von 114,31 pro Periode: U' >A und nimmt man an, daa bei gegebenem Verschuldungssatz iV U' '" U, gilt U >A. Man erhalt in beiden Fallen die gleiche Rangfolge, nicht jedoch den gleichen Vorteilsabstand: er betragt fUr U > A' 5,40, fUr U' > A 4,31 pro Periode. Es kann zwar nicht zweifelhaft sein, daa U zu dem hier gegebenen Preis vorteilhaft gekauft werden kann; unbestimmt ist jedoch der Maximalpreis, den der Investor zahlen konnte, wenn der Preis Verhandlungsgegenstand ware.

Bei einem Verschuldungssatz von iV = 0,10 ergibt sich eine mogliche Entnahme von 114,31 pro Periode: U' >A und nimmt man an, daa bei gegebenem Verschuldungssatz iV U' '" U, gilt U >A. Man erhalt in beiden Fallen die gleiche Rangfolge, nicht jedoch den gleichen Vorteilsabstand: er betragt fUr U > A' 5,40, fUr U' > A 4,31 pro Periode. Es kann zwar nicht zweifelhaft sein, daa U zu dem hier gegebenen Preis vorteilhaft gekauft werden kann; unbestimmt ist jedoch der Maximalpreis, den der Investor zahlen konnte, wenn der Preis Verhandlungsgegenstand ware.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 4 votes