Outdoor-Training: Wie Manager und Teams über Grenzen gehen by Dietrich Buchner (auth.), Dietrich Buchner (eds.)

By Dietrich Buchner (auth.), Dietrich Buchner (eds.)

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der NLP & extra GmbH und der Winner's side GmbH, Düsseldorf. Seine Bücher "NLP im company" (1994), "Team-Coachin" (1995) sowie "Vision und Wandel" (1995) sind ebenfalls bei Gabler erschienen.

Show description

Read or Download Outdoor-Training: Wie Manager und Teams über Grenzen gehen PDF

Best german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Extra info for Outdoor-Training: Wie Manager und Teams über Grenzen gehen

Sample text

Ich spiirte mein Herz kraftig schlagen - ein Po chen in den Schlafen - und hatte Miihe, mich unter der Last des Gepacks Richtung Ttir zu bewegen. Der Hauptschirm, ein amerikanischer T-l0, war auf meinem Riicken positioniert, der Reserveschirm vor der Brust und der enorm dimensionierte Rucksack auf den FiiRen stehend an den Beinen fixiert. Alles in allem wog ich etwa 150 Kilogramm. ,,x minus 2", noch 120 Sekunden bis zum Take-off. Die Ttir der Maschine wurde geoffnet, und eiskalte Luft stromte in das Flugzeuginnere, begleitet von dem ohrenbetaubenden Gedonner der Propeller.

Der dritte Tag beinhaltet den Bau der Kanzeln sowie das Auflegen der Dacher in doch recht luftiger Hohe. Einigen wird allein bei Anblick der Kollegen, die dort in circa zwolf Meter Hohe unter schwierigen Umstanden werkeln, recht mulmig in der Magengegend. Doch spatestens seit einem ,,Mini-Unfall" am ersten Tag ist allen bewulSt, daIS die Sicherheit der Teilnehmer an erster Stelle steht. Und so ist es fur die Kanzelbauer selbstverstandlich, sich gegenseitig mit Seilen zu sichern und im wahrsten Sinne des Wortes Verantwortung zu iibernehmen.

Und nur Manager ins Outdoor zu senden, macht noch keine intelligente Organisation. Personliche Exzellenz Die personliche Exzellenz hangt direkt ab yom Selbstwert, den jemand in seiner Rolle erfahren kann, und von seinen Glaubenssatzen iiber sich selbst. Jobkompetenz definiert sich iiber diese beiden Ebenen: die individueile Vision iiber die eigene Rolle und das eigene Wertesystem, die den Sinn geben und motivieren. Bei Outdoor-Obungen wird oft die Frage gestellt: ,,Kann ich das"? Und -wenn ich das kann, lautet die Antwort, dann kann ich auch ganz andere Dinge.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 6 votes