Linux-Unix-Shells. by Helmut Herold

By Helmut Herold

Show description

Read or Download Linux-Unix-Shells. PDF

Similar unix books

Building a Virtual Private Network

Your enterprise needs to be attached on the way to compete within the worldwide market. staff want to know that their company's community is available at any time, from anyplace. A digital deepest community (VPN) accomplishes this by using distant connectivity applied sciences that mix present inner networks with the web to soundly speak details.

Mac OS X Leopard Phrasebook

Mac OS® X Leopard Phrasebook   Brian Tiemann   crucial Code and instructions   Mac OS X Leopard Phrasebook offers the total command words you want to take complete benefit of the Leopard’s hidden and undocumented strength beneath the graphical person interface: time-saving options for successfully operating with documents, folders, the Finder, highlight, textual content records, servers, disks, CDs/DVDs, permissions, printing, purposes, Expos?

DNS & BIND Cookbook

The DNS & BIND Cookbook provides recommendations to the various difficulties confronted via community directors liable for a reputation server. Following O'Reilly's well known problem-and-solution cookbook structure, this identify is an necessary spouse to DNS & BIND, 4th variation, the definitive advisor to the severe job of brand server management.

Extra info for Linux-Unix-Shells.

Sample text

1. B. vi oder ed) zu erstellen. Auf den folgenden Seiten werden die entsprechenden Shell-Skripts nur mit cat ausgegeben, und es wird nicht mehr explizit darauf hingewiesen, daß sie zuvor mit Hilfe eines Editors erstellt bzw. 2 angegebenen www-Seite herunterladen werden müssen. 2. Kindprozeß zur aktuellen Shell. \c" echo $$ $ echo $$(¢) 192 [Ausgabe der PID für gerade aktive Shell] $ sh zeig_pid(¢) Ich habe die PID: 215 [Ausgabe der PID für Shell-Skript (Subshell)] $ echo $$(¢) 192 [Ausgabe der PID für gerade aktive Shell] $ Alleinige Angabe des Shell-Skript-Namens (ohne sh) skript-name Bei dieser Aufrufform muß allerdings die Datei, in der das Shell-Skript gespeichert ist, ausführbar sein, was beim Aufruf mit sh nicht erforderlich ist.

So bewirkt also ein shift ohne Argumente, daß der Wert $2 dem Positionsparameter 1, der Wert $3 dem Positionsparameter 2, usw. zugewiesen wird. Ein shift 4 bewirkt dann, daß $5 dem Positionsparameter 1, $6 dem Positionsparameter 2 usw. zugewiesen wird. Beispiel $ cat schiebe(¢) echo "$2 * \c" # unter Linux (bash): echo -e "$2 * \c" shift echo "$2 = \c" # unter Linux (bash): echo -e "$2 * \c" shift 3 echo $2 $ chmod u+x schiebe(¢) $ schiebe eins zwei drei vier fuenf sechs sieben acht(¢) zwei * drei = sechs $ Werden bei einem Skript- oder set-Aufruf mehr als 9 Argumente angegeben, so sind – wie zuvor erwähnt – die restlichen zwar noch vorhanden, aber auf diese Argumente (10.

11: Ablaufplan zu ${variable:+wort} Beispiel echo ${TEST:+"Der Wert von i ist" $i} Ein Shell-Skript könnte mit solchen Anweisungen »gespickt« sein. Während der Testphase wird die Variable TEST gesetzt und alle Werte von i zum Nachvollziehen am Bildschirm ausgegeben. Ist dieses Skript ausgetestet, kann die Variable TEST mit dem Nullwert (TEST=) vorbesetzt werden. Es erfolgt keine Testausgabe mehr. ${variable+wort} Fehlt der Doppelpunkt bei der Angabe, so ändert sich lediglich die erste Abfrage im Pseudocode: Ergebnis des Ausdrucks::= if variable definiert then wort else Nullwert fi In all diesen angegebenen Variablenausdrücken kann wort eine einfache Zeichenkette (String) oder ein Ausdruck sein, der nach seiner Auswertung eine Zeichenkette liefert.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 37 votes