Kommunale Frauenpolitik: Frauenbeauftragte — Gewerkschaften by Iris Bednarz-Braun

By Iris Bednarz-Braun

Ein Schwerpunkt kommunaler Frauenpolitik liegt in der examine und Veränderung der state of affairs erwerbstätiger Frauen vor Ort. In diesem Handlungsfeld haben sich neben den traditionellen Akteuren aus Gewerkschaften, own- und Betriebsräten mit der rapiden Zunahme von kommunalen Gleichstellungsstellen im letzten Jahrzehnt Frauenbeauftragte bei Kommunen und Landratsämtern etabliert. Gemeinsame Ziele, Parallelen in den Aufgaben, Überschneidungen in Kompetenzen und Themenfeldern legen nicht nur die Entwicklung von Kooperationen dieser beiden Instanzen nahe, sondern enthalten auch Risiken des Gegeneinanders und der Konkurrenz. Gegenstand dieser Veröffentlichung ist die Untersuchung der Kooperationen sowohl zwischen GewerkschafterInnen und Frauenbeauftragten, als auch zwischen Personalvertretungen und Frauenbeauftragten. Auf der foundation einer breit angelegten - auf die alten Bundesländer bezogenen - quantitativen und qualitativen Erhebung gibt das vorliegende Buch Einblick in die Verbreitung von Kooperationen, ihre thematischen Schwerpunkte, deckt "kritische" Themen auf, zeigt, welche Bedeutung bestehende Geschlechterverhältnisse und -hierarchien haben und verweist auf Ambivalenzen und Spannungen, aber auch auf Übereinstimmungen in den Arbeitsbeziehungen, die die Perspektiven künftiger Zusammenarbeit abstecken.

Show description

Read Online or Download Kommunale Frauenpolitik: Frauenbeauftragte — Gewerkschaften — Personalvertretungen PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Additional resources for Kommunale Frauenpolitik: Frauenbeauftragte — Gewerkschaften — Personalvertretungen

Example text

Das Thema "Sexuelle Belastigung am Arbeitsplatz"), iiber die Zusammenarbeit mit Frauenbeauftragten, die zusammen mit Unternehmern in Gremien sitzen, ihren EinfluB auf privatwirtschaftliche Arbeitgeber zu erhohen und leichter Zugang zu offentlichen Mitteln fiir strukturpolitische Projekte zu erhalten. 7 Kooperationen als instrumentelle und konsensuale Machtstrategien von Frauenbeauftragten und GewerkschafterInnen " ... " Folgt man der Definition und den Analysen der Eliteforschung (vgl. Schenk 1984, S.

77, 1993, S. 5). Resultate dieser Entwicklung sind, daB die Diskussionen urn die Integration von Frauenpolitik in Wirtschafts- und Strukturpolitik belebt, strukturpolitische Themen eher als frauenpolitisches Handlungsfeld akzeptiert, frauenpolitische Konzeptionen in dies em Bereich gefordert und arbeitnehmerinnenorientierte Aktivitaten im Gewerkschafts- und Kommunalbereich ausgeweitet werden (vgl. Geschaftsbericht der Abteilung Frauen im DGB-Bundesvorstand, Berichtszeitraum: 1989 bis 1. Halbjahr 1993).

B. mit Frauenbeauftragten eine Verbesserung der Kinderbetreuungssituation vor Ort anstreben oder bemiiht sind, Frauenpolitik in den Bereich der Wirtschafts- und Strukturpolitik zu integrieren. Damit erhalten Kooperationen zwischen Gewerkschafterlnnen und Frauenbeauftragten einen instrument ellen und sachorientierten Charakter, der auch explizit in den Antworten auf die Frage nach ihren Instrumenten im Bereich strukturpolitischer Aktivitaten aufscheint. Frauenbeauftragte zeigen demnach Interesse, iiber die Zusammenarbeit mit Gewerkschafterlnnen Blockierungen innerhalb der Verwaltung zu umgehen und zu iiberwinden, EinfluB auf den privatwirtschaftlichen Bereich zu nehmen, BewuBtseinsprozesse innerhalb der Gewerkschaft einzuleiten und - ganz generell- gemeinsamen Ansatzen zu einer groBeren Wirksamkeit zu verhelfen.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 20 votes