Gabler Wirtschaftswörterbuch Russisch: Band 2: by Wiatscheslaw Salistschew

By Wiatscheslaw Salistschew

Professor Dr. Salistschew ist Lehrstuhlinhaber für Fremdsprachen an der Hochschule für Fremdsprachen an der Hoschule für Flugwesen in Ufa. Er ist als Übersetzer in der Wirtschaft tätig und hat bereits mehrere Werke zur Sprachwissenschaft und der Methodik des Fremdsprachenunterrichts veröffentlicht.

Show description

Read Online or Download Gabler Wirtschaftswörterbuch Russisch: Band 2: Russisch-Deutsch PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Extra info for Gabler Wirtschaftswörterbuch Russisch: Band 2: Russisch-Deutsch

Sample text

Ba}\bBaL\HB Val vat ion f, Sehatzung j; Absehatzung! eHHe HaAOroBbIX opraHoB Steuerbetrug m; HOBbIX npaBHA Neuregelung f, nAaBalOIqero Kypca BaJ\IOT Wechselkursfreigabe f BBO,lI. \epaAb- 33 Be,ll;OMCTOO Hoe - no Ha,ll;30py 3a ,ll;eHTeJ\hHOCThlO CTpaXOBhIX KOMnaHHH H c6eperaTeJ\hHblX yqpelK,II;eHHH Bundesamt fur Versicherungswesen; 4>HHaHcoooe - Finanzamt n Be,ll;y~jHH fuhrend, leitend, Leit-; federfuhrend; -aK BaJ\IOTa Leitwahrung f, -aK oTpacJ\h npoMhIIUJ\eHHocTH Schlusseljbranche f, -industrie f, -ee npe,ll;npHHTHe oTpacJ\H Branchenfuhrer m; -HH npOH300,ll;HTeJ\h fuhrender Hersteller BeKceJ\e,ll;aTeJ\h Wechselaussteller m, Trassant m, Assignant m, Aussteller eines Wechsels BeKceJ\e,ll;eplKaTeJ\h Wechselinhaber n BeKceJ\enOJ\ yqaTeJ\h Wechselbezogene m, Trassat m BeKceJ\enpe,ll;'hHBHTeJ\h Wechselinhaber m BeKceJ\jh Wechsel m; aKLlenTOBaTh -h einen Wechsel akzeptieren (annehmen, honorieren); BbI,II;aBaTh (BhmHChIBaTh, BblCTaBJ\HTh) -h einen Wechsel ausstellen (trassieren, ziehen); BbInYCKaTh -h B 06pa~eHHe (nyTeM HH,II;OCcHpoBaHHH) einen Wechse1 ausgeben (begeben); ,ll;HCKOHTHpoBaTh -h einen Wechsel diskontieren; ,11;0MHLlHJ\HpoBaTh -h einen Wechsel domizilieren; HH,II;OCCHpOBaTh -h einen Wechsel girieren (indossieren); HHKaccHpoBaTh -h einen Wechsel einziehen; onJ\aqHBaTh -h einen Wechsel bezahlen (einliisen); onJ\aqHBaTh -eM mit einem Wechsel bezahlen; (o)npoTeCTOBaTh -h einen Wechsel protestieren lassen, einen Wechsel zu Protest gehen lassen; OT,II;aBaTh -h no,ll; 3aJ\or CCY,ll;hI einen Wechsel beleihen (Iombardieren); OTKa3hIBaTh B aKLlenTOBaHHH -H die Annahme eines Wechsels verweigern; OTKa3hIBaTh B onJ\aTe -H die Zahlung eines Wechsels verweigem; OTKJ\OHHTh -h einen Wechsel platzen lassen; 04>OpMJ\HTh 34 BeKceJ\h -h einen Wechsel ausfertigen; nepeoo,ll;HTh -h einen Wechsel trassieren (ziehen); nepe,ll;aBaTh -h einen Wechsel weitergeben; nepeyqHThIBaTh -h einen Wechsel rediskontieren (weitergeben); nO,ll;aTh B cY,ll; Ha onJ\aTY -H die Zahlung eines Wechsels einklagen; nOKynaTh -h einen Wechsel ankaufen (aufkaufen); nopyqaThCH 3a -h fur einen Wechsel burgen; npe,ll;OCTaBJ\HTh 06eCneqeHHe ,ll;J\H -H Deckung fur einen Wechsel anschaffen; npe,ll;CTaBJ\HTh -h K onJ\aTe (nJ\aTelKY) einen Wechsel zur Zahlung einreichen; npe,ll;CTaBJ\HTh -h K yqeTY einen Wechsel diskontieren lassen; npe,ll;'hHBJ\HTh -h K aKLlenTY einen Wechsel zum Akzept prasentieren (vorlegen); npHHHMaTh -h K yqhy (,II;J\H HHKaccHpoBaHHH) einen Wechsel zum Diskont (Inkasso) (herein)nehmen; npoJ\oHrHp0BaTh -h einen Wechsel prolongieren (verlangem); npOCpOqHBaTh -h einen Wechsel verfallen lassen; paCqHTblBaThcH no -10 (ynJ\aTHTh no -10) einen Wechsel bezahlen (einliisen); yqHTblBaTh -h einen Wechsel ankaufen (aufkaufen, diskontieren, in Diskont nehmen); aBaHcoBblH -h VorschuBwechsel m; aKLlenTOBaHHblH -h akzeptierter (angenommener) Wechsel; 6aHKHpcKHH -h Bankakzept n; 6e3YCJ\OBHblH -h Sichtwechsel m; 6J\aHKoBhIH -h Blankowechsel m, Wechselblankett n, offener Wechsel; -h B HHocTpaHHoH BaJ\IOTe Auslandswechsel m, Fremdwahrungswechsel m; -H B 06pa~eHHH im Umlauf befindliche Wechsel; BCTpeqHblH -h Gegenwechsel m, Ruckwechsel m; -h, BhInHcaHHhIH B KOMnJ\eKTe Wechsel in mehrfacher Ausfertigung; -h, BhIUy~eHHblH B 06pa~eHHe begebener (weitergegebener) Wechsel; -h, BblcTaBJ\eHHblH Ha ,ll;e6HTOpa BeKceJ\h Debitorenziehung f, rapaHTHHHhlH (rapaHTHpoBaHHhIH) -I.

BaAOpH3aL\HB Aufwertung f, Valorisation! Ba}\bBaL\HB Val vat ion f, Sehatzung j; Absehatzung! eHHe HaAOroBbIX opraHoB Steuerbetrug m; HOBbIX npaBHA Neuregelung f, nAaBalOIqero Kypca BaJ\IOT Wechselkursfreigabe f BBO,lI. \epaAb- 33 Be,ll;OMCTOO Hoe - no Ha,ll;30py 3a ,ll;eHTeJ\hHOCThlO CTpaXOBhIX KOMnaHHH H c6eperaTeJ\hHblX yqpelK,II;eHHH Bundesamt fur Versicherungswesen; 4>HHaHcoooe - Finanzamt n Be,ll;y~jHH fuhrend, leitend, Leit-; federfuhrend; -aK BaJ\IOTa Leitwahrung f, -aK oTpacJ\h npoMhIIUJ\eHHocTH Schlusseljbranche f, -industrie f, -ee npe,ll;npHHTHe oTpacJ\H Branchenfuhrer m; -HH npOH300,ll;HTeJ\h fuhrender Hersteller BeKceJ\e,ll;aTeJ\h Wechselaussteller m, Trassant m, Assignant m, Aussteller eines Wechsels BeKceJ\e,ll;eplKaTeJ\h Wechselinhaber n BeKceJ\enOJ\ yqaTeJ\h Wechselbezogene m, Trassat m BeKceJ\enpe,ll;'hHBHTeJ\h Wechselinhaber m BeKceJ\jh Wechsel m; aKLlenTOBaTh -h einen Wechsel akzeptieren (annehmen, honorieren); BbI,II;aBaTh (BhmHChIBaTh, BblCTaBJ\HTh) -h einen Wechsel ausstellen (trassieren, ziehen); BbInYCKaTh -h B 06pa~eHHe (nyTeM HH,II;OCcHpoBaHHH) einen Wechse1 ausgeben (begeben); ,ll;HCKOHTHpoBaTh -h einen Wechsel diskontieren; ,11;0MHLlHJ\HpoBaTh -h einen Wechsel domizilieren; HH,II;OCCHpOBaTh -h einen Wechsel girieren (indossieren); HHKaccHpoBaTh -h einen Wechsel einziehen; onJ\aqHBaTh -h einen Wechsel bezahlen (einliisen); onJ\aqHBaTh -eM mit einem Wechsel bezahlen; (o)npoTeCTOBaTh -h einen Wechsel protestieren lassen, einen Wechsel zu Protest gehen lassen; OT,II;aBaTh -h no,ll; 3aJ\or CCY,ll;hI einen Wechsel beleihen (Iombardieren); OTKa3hIBaTh B aKLlenTOBaHHH -H die Annahme eines Wechsels verweigern; OTKa3hIBaTh B onJ\aTe -H die Zahlung eines Wechsels verweigem; OTKJ\OHHTh -h einen Wechsel platzen lassen; 04>OpMJ\HTh 34 BeKceJ\h -h einen Wechsel ausfertigen; nepeoo,ll;HTh -h einen Wechsel trassieren (ziehen); nepe,ll;aBaTh -h einen Wechsel weitergeben; nepeyqHThIBaTh -h einen Wechsel rediskontieren (weitergeben); nO,ll;aTh B cY,ll; Ha onJ\aTY -H die Zahlung eines Wechsels einklagen; nOKynaTh -h einen Wechsel ankaufen (aufkaufen); nopyqaThCH 3a -h fur einen Wechsel burgen; npe,ll;OCTaBJ\HTh 06eCneqeHHe ,ll;J\H -H Deckung fur einen Wechsel anschaffen; npe,ll;CTaBJ\HTh -h K onJ\aTe (nJ\aTelKY) einen Wechsel zur Zahlung einreichen; npe,ll;CTaBJ\HTh -h K yqeTY einen Wechsel diskontieren lassen; npe,ll;'hHBJ\HTh -h K aKLlenTY einen Wechsel zum Akzept prasentieren (vorlegen); npHHHMaTh -h K yqhy (,II;J\H HHKaccHpoBaHHH) einen Wechsel zum Diskont (Inkasso) (herein)nehmen; npoJ\oHrHp0BaTh -h einen Wechsel prolongieren (verlangem); npOCpOqHBaTh -h einen Wechsel verfallen lassen; paCqHTblBaThcH no -10 (ynJ\aTHTh no -10) einen Wechsel bezahlen (einliisen); yqHTblBaTh -h einen Wechsel ankaufen (aufkaufen, diskontieren, in Diskont nehmen); aBaHcoBblH -h VorschuBwechsel m; aKLlenTOBaHHblH -h akzeptierter (angenommener) Wechsel; 6aHKHpcKHH -h Bankakzept n; 6e3YCJ\OBHblH -h Sichtwechsel m; 6J\aHKoBhIH -h Blankowechsel m, Wechselblankett n, offener Wechsel; -h B HHocTpaHHoH BaJ\IOTe Auslandswechsel m, Fremdwahrungswechsel m; -H B 06pa~eHHH im Umlauf befindliche Wechsel; BCTpeqHblH -h Gegenwechsel m, Ruckwechsel m; -h, BhInHcaHHhIH B KOMnJ\eKTe Wechsel in mehrfacher Ausfertigung; -h, BhIUy~eHHblH B 06pa~eHHe begebener (weitergegebener) Wechsel; -h, BblcTaBJ\eHHblH Ha ,ll;e6HTOpa BeKceJ\h Debitorenziehung f, rapaHTHHHhlH (rapaHTHpoBaHHhIH) -I.

BaJ\OBlbIH brutto, Brutto-, Roh-, Gesamt-; -aR BblpYQKa Bruttoerl6s 111; -hlR ,ll,OXO,ll, Bruttoleinkommen n, -ertrag 111, Rohleinkommen n, -ertrag 111, Gesamtleinkommen n, -ertrag 111; -blR 060pOT Bruttoumsatz 111, Rohumsatz 111, Gesamtlumsatz 111, -umsehlag 111; -aR npH6blAb Bruttogewinn 111, Gesamtgewinn 111, Rohgewinn 111; -aR npO,ll,yKL\HB Bruttoproduktion I, -oe npOH3BO,II,CTBO Bruttolerzeugung f, -produktion! BaAOpH3aL\HB Aufwertung f, Valorisation! Ba}\bBaL\HB Val vat ion f, Sehatzung j; Absehatzung!

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 47 votes