Funktionentheorie I by Reinhold Remmert (auth.)

By Reinhold Remmert (auth.)

Aus den Besprechungen: "Aufgelockert durch viele Beispiele und ?bungsaufgaben, wird die Theorie der Funktionen einer komplexen Ver?nderlichen bis zum Residuenkalk?l entwickelt. Im Zentrum stehen die Integrals?tze von Cauchy. Dabei begn?gt sich der Autor oft nicht mit einem einzigen Beweis f?r einen Satz. Weitere Beweism?glichkeiten werden zumindest skizziert, oder guy erh?lt genaue Angaben ?ber die Orginalarbeiten. Ebenso wird auf die urspr?ngliche Formulierung von S?tzen hingewiesen. Jeder Paragraph schlie?t mit historischen Hinweisen, die auch die pers?nliche Beziehungen der Beteiligten nicht ausklammert. So erf?hrt guy nat?rlich die unterschiedlichen Standpunkte von Cauchy und Weierstrass. Neben den Themen, die in keinem textual content zur Funktionentheorie fehlen d?rfen, findet guy auch "Rarit?ten", etwa: Eisensteins Zugang zu den trigonometrischen Funktionen mittels Reihen oder Ritts Satz ?ber asymptotische Reihenentwicklung, welcher einen ber?hmten Satz von E. Borel enth?lt. Das Buch kann als Lehrbuch f?r Anf?nger dienen, aber es ist mehr: Ein Werk, das allen Mathematikern die Funktionentheorie n?herbringen kann." Elemente der Mathematik number 1

Show description

Read or Download Funktionentheorie I PDF

Best foreign language study & reference books

Language Change and Variation

The examine of language version in social context maintains to carry the eye of a giant variety of linguists. This learn is promoted by means of the once a year colloquia on New methods of examining version in English' (NWAVE). This quantity is a variety of revised papers from the NWAVE XI, held at Georgetown college.

Diachronic problems in phonosymbolism

Phonosymbolism, or sound symbolism (Lautsymbolik), is a crucial element of language progress. Many severe students, even though, have appeared it with embarrassment or indifference. A wary reintroduction of phonosymbolism as an element accountable for alterations passed through, in various levels, by means of such a lot languages might now appear to be so as.

Additional resources for Funktionentheorie I

Sample text

2 bei der Entwicklung holomorpher Funktionen in Potenzreihen eine wichtige Rolle spielen. Aufgaben 1) (Abstand zweier Mengen) Fur zwei nicht-leere Teilmengen M, N c

91 (genauer: eine

Zu je zwei Punkten z, wEB gibt es offensichtlich achsenparallele Polygone ~w in D von Z nach w. Gilt daher f(Z1)= 1 fUr wenigstens einen Punkt Z1 EB, so folgt f(w)= 1 fUr alle wEB. Damit ist klar, daB fiB nur den Wert 1 oder nur den Wert 0 annimmt. Mithin ist f lokal-konstant und also, da D zusammenhangend ist, konstant in D. h. zu jedem Punkt qED gibt es ein achsenparalleles Polygon in D von p nach q. ii) => iii): Trivial, da achsenparallele Polygone Wege sind. 0 iii) => i): Klar nach 2. Bemerkung.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 3 votes