Elementare mikro- und makroökonomische Theorie by Alfred Kyrer

By Alfred Kyrer

1 Siehe Joschke, H. K., Praktisches Lehrbuch der Betriebswirtschaft, S. 74-108, Miinchen 1970. 2 Die Aussagefiihigkeit gesamtwirtschaftlicher Kapitalkoeffizienten wird sehr hiiufig iiberschiitzt, woraufu. a. Helmstiidter hingewiesen hat. Siehe Ernst Helmstiidter, Der Kapitalkoeffizient, Stuttgart 1969. three Karl Lechner, Betriebswirtschaftslehre, S. sixty three ff., Wien 1967. four Siehe Gerhart Reuss, Produktivitiitsanalyse, S. 6, Basel-Tiibingen 1960. five Siehe Artur Woll, Allgemeine Volkswirtschaftslehre, S. 147 f., Berlin 1969. 6 Nach Heinz ok. Joschke, Praktisches Lehrbuch der Betriebswirtschaft, S. 329 f., Miinchen 1970. 7 Siehe hienu C. Ch. v. Weizsiicker, Die zeitliche Struktur des Produktions prozesses und das challenge der Einkommensverteilung zwischen Kapital und Arbeit, in: Weltwirtschaftliches Archiv, Ed. 106, S. sixteen f., 1971. eight Ders., Vorliiufige Gedanken zur Theorie der Manpower-Bedarfsschiitzung, in: Bildungsakonomie - eine Zwischenbilanz, S. a hundred and fifty five ff., Stuttgart 1969. nine Die Bezeichnung erfolgt zu Ehren des Statistikers Ernst Engel, der bereits 1857 Einkommens-Verbrauchsrelationen durch ein mathematisches Gesetz darzus tellen versuch teo 10 Siehe in diesem Zusammenhang die sehr ausfiihrliche Darstellung bei Sigurd Klatt. eleven Siehe in diesem Zusammenhang das sehr informative und kompakte Sonder gutachten des Sachverstiindigenrates "Zu den gesamtwirtschaftlichen Aus wirkungen der Olkrise," Drucksache 7/1456 yom 19. 12. 1973, Verlag Dr. Hans Heger, Bonn-Bad Godesberg. 12 Ernst Heuss, Allgemeine Markttheorie, S. 265, Tiibingen-Ziirich 1965. thirteen Siehe Sigurd Klatt, Die Theorie der Engel-Kurven, Jahrbuch flir Sozialwis senschaft, Bd. 4/10, S. 293 f., 1959.

Show description

Read Online or Download Elementare mikro- und makroökonomische Theorie PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Extra info for Elementare mikro- und makroökonomische Theorie

Sample text

AutoTTDbilindustrie Beispiele Periode 1 G :E x x K x x x G Gtitereffekt x x x x x x E Periode , x x x E x x K x x x G Periode 4 x E x K x x x x G Periode 5 Abb. 13: Zeitliche Staffelung von Einkommens-, Kapazitiits- und Giltereffekten i ! ~ tv 10. Verkauf von Fertigprodukten 9. ,nahmen 8. Lagerung von FertigproduktE'n 7. Produkt':"on von Konsum (Gebrauchs- und Verbrauchs) gHtern (Produktionsentscheidungen) 6. Aufstellung der ProduktionsgUter 5. Liefenmg der Produktionsmi ttel lmd Produktionsfaktoren 4.

Limitationalitiit ist dann gegeben, wenn die Produktionsfaktoren in einem technisch bindenden Einsatzverhiiltnis zueinander stehen. Es kann durch verstarkten Einsatz eines einzelnen Faktors der Produktionsfunktion kein zusatzlicher mengenmaBiger Output erzielt werden, sondern es ist eine Ertragsvermehrung nur dann zu erreichen, wenn entsprechend der technischen Beziehungen ein veranderter Einsatz aller Produktionsfaktoren erfolgt. Wenn also beispielsweise flir einen bestimmten Output technisch zwingend zwei Mengeneinheiten eines bestimmten Rohstoffes, zwei Zeiteinheiten einer Maschine und flinf Energieeinheiten einzusetzen sind, so kann man die Ausbringung nicht dadurch erh6hen, daB man einen der zitierten drei Produktionsfaktoren starker einsetzt, sondern man mUBte aile entsprechend der Koppelung verstarken.

Selbstfinanzierung: Man versteht darunter die Aufbringung finanzieller Mittel im eigenen Tatigkeitsbereich, etwa aus nicht ausgeschiitteten Gewinnen oder aus Abschreibungen (Lohman-Ruchti Effekt, siehe S. ). Man konnte die Kosten dieser Finanzierungsart als Opportunitatskosten interpretieren, da die Unternehmen diese Mittel am Kapitalmarkt anlegen konnten und daflir Zinsen erhielten. Die Kosten sind somit gleich den Zinsen auf dem Kapitalmarkt. 3. Fremdfinanzierung: (Kreditfinanzierung): Die Finanzierung erfolgt hier tiber Bankkredite, Obligationen und dergleichen.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 28 votes