Drei Schamanengesänge der Ewenki-Tungusen Nord-Sibiriens: by Karl Heinrich Menges

By Karl Heinrich Menges

1m Friihjahr 1976 wurde mein Vorschlag einer halbjabrigen Studienreise nach der USSR mit dem Hauptziel der weiteren Erforschung des tungusi schen Samanismus von dem foreign study and Exchanges Board (IREX) in big apple angenommen, wodurch mein Projekt im Rahmen des offIZiellen Gelehrtenaustausches USSR - united states mit einer gewissen Aussicht aufErfolg durchgefiihrt werden konnte. Es ist mir eine angenehme Pflicht, lREX und seinem damaligen Direktor, Dr. Daniel MATUSZEWSKI, an dieser Stelle meinen herzlichen Dank auszusprechen. AuBer dem hier vorgelegten samanistischen fabric habe ich mir aus dem NachlaB RYCKOVs noch eine Reihe weiterer, ebenfalls in den Jahren 190519 von ihm aufgezeichneter ewenki-tungusischer Texte fotokopieren lassen. Die von I. M. SUSLOV 1926/8 an der Mittleren und Unteren Tun guska gemachten ethnologischen Beobachtungen, die leider keine tungusi schen Texte enthalten, habe ich 1983 veroffentlicht. AuBer einigen Stiicken aus dem unveroffentlichten reichhaltigen fabric, das die beiden LIPSKIJ VAL'ROND Ende der zwanziger Jahre bei den Nanaj in Ost-Sibirien im Amur- und Ussuri-Gebiet aufgenommen hatten und das ich einsehen konnte (c Ural-Altaische Jahrbiicher, LII, 1980, pp. 87-100), habe ich eini ges, bisher meist unbekanntes fabric flir ein Glossar von Bezeichnungen flir Gebrauchsgegenstiinde der Ewenki und Lamuten gesammelt, welche sich im Russkij Muzej in Leningrad/St. Petersburg befinden. Ich habe sie flir eine etymologische Bearbeitung vorgemerkt. In Leningrad verbrachte ich drei Herbstmonate 1976 und die drei Friih lingsmonate 1977.

Show description

Read or Download Drei Schamanengesänge der Ewenki-Tungusen Nord-Sibiriens: aufgezeichnet von Konstantin Mixajlovič Ryčkov in den Jahren 1905/1909 PDF

Similar german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Extra resources for Drei Schamanengesänge der Ewenki-Tungusen Nord-Sibiriens: aufgezeichnet von Konstantin Mixajlovič Ryčkov in den Jahren 1905/1909

Example text

19WB, II, 91). In eigenartigem Gegensatz zu den vorhergehenden Stiicken hat RYCKOV zu diesem letzten seiner samanistischen Texte keinerlei Angaben tiber die Tatigkeit und einzelnen Handlungen des Samanen gemacht, sondem lediglich den Text der Anrufungen wiedergegeben, die er in 5 Abschnitte aufgeteilt hat, ohne daB diese durch einleitende und erklarende Worte wie bei den vorhergehenden erlautert worden waren. ), dtirfte es sich hier bereits urn einen von den Samanen vollkommen tibemommenen Ritus, nicht mehr den archaischen, rein animistischen, an we1chem kein Samane teilnahm, handeln.

Bei den Birareen am mittleren Amur ist daraus eine Gebetsanrufung des Herrn der Thjga, Mayin, im Herbst geworden, wobei der Alteste der Jager in der Thjga einen Baum aussucht, vor we1chem er ein Opfer in der Form eines Sttickes Fleisch darbringt, mit der Bitte, den Jagem Wild zu senden. Ahnlich sind nach VASILEVIC (op. , 238) diese Gebrauche bei den Ewenki auch weiter unten am Amur, scheinen bei den Nanaj aber in dieser Form nicht getibt zu werden oder gar unbekannt zu sein (cf. BYyyndor, v. 207 und Kommentar dazu).

176); bei den Oroei bedeutet si1jken nur "Besitzergeist der Jagdtiere", aber auch "Seele des Jagdtieres", die in der Nase des Tieres wohnt, "Thiisman in Gestalt eines Kafers", da die Seelen von Tieren in gewissen Kafem korperliche Gestalt annehmen konnen (lgWB, II, 91 und AVRORIN & LEBEDEVA, "Oroeskije teksty i slovat", 1978, p. ). t. scheint im M~u zu fehlen (lgWB, II, 91). , bei den Ewenki im Wesen das magische Erlegen der bildlichen Darstellung eines Spalthufers, welches die Jager ohne Saman ausfiihrten.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 17 votes