Das Panel: Zur Analyse von Verhaltens- und by Jochen Hansen

By Jochen Hansen

Panels geharen zu den faszinierendsten Techniken der empirischen Sozialforschung, seit den vierzig r Jahren. Trotzdem fiillt der Zugang zu Panels schwer, denn er verlangt Denken in dynamischen GraBen, die sich aus mehreren Momentaufnah males im Zeitablauf bilden. In die methodische Besonderheit von Panel-Studien machte dieses Buch aile, die sich mit gesellschaftlichem Wandel beschiiftigen - additionally nicht nur Sozialforscher -, einflihren. BerUcksichtigt werden dabei auch neue Daten der Grundlagenforschung zur Erinnerungs- und Voraussagefiihigkeit von Befragten, die - vor dem Hintergrund internationaler Erkenntnisse analy siert - auch verdeutlichen, daB bestimmte Forschungsaufgaben ohne Panels nicht zu bewiiltigen sind. Entscheidende Anregungen zu dem Buch verdanke ich den Professoren Elisabeth Noelle-Neumann, Hans Mathias Kepplinger und Winfried Schulz. GroBzUgig unterstUtzt flihle ich mich durch das Institut flir Demoskopie Allens bach, in dem ich seit den sechziger Jahren mit Panels forsche; sehr danken machte ich Werner SUBlin (Archiv und Bibliothek), Franziska Kreuter (Sekretariat) und Anna Diederichs (Grafik) fUr ihre hilfsbereite Mitarbeit am Buch. Besonderen Dank schulde ich den Auftraggebern der Panel-Studien. Sie ermag lichten es, die Methode an konkreten Daten aus den letzten Jahrzehnten zu be schreiben - nur wenige Beispiele wurden aus didaktischen GrUnden erfunden. Wer sich fUr die Methode nur grob interessiert, erhiilt so zumindest weitere Einblicke in die deutsche Gesellschaft; viele Daten sind hier erstmals veraffent licht. Gern wUrdigte ich die Auftraggeber einzeln - allein das Konzept neutraler Panel-Forschung verbietet, sie in der L>ffentlichkeit namentlich hervorzuheben (Niiheres dazu in Kapitel C).

Show description

Read Online or Download Das Panel: Zur Analyse von Verhaltens- und Einstellungswandel PDF

Best german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Additional resources for Das Panel: Zur Analyse von Verhaltens- und Einstellungswandel

Sample text

1. 8~ 1 ••••• x 5 ••••• 8 x ••••• 2 29 57 _________ 208 ~ x 8 166 ••••• 6 ••••• 21 13 ••••• 14 ••••• 2 21 3 ••••• 24 Unentschieden Kohl Schmidt _________~~~L~~~ ________ _ ___________ _ Kohl ~9~2 _________~~~L~~~ ________ _ ___________ ~ilJ~n! 1I Andere Pr~ferenzKonstell ationen x 48 6 76 12 3 7 Andere Pr~ferenz­ Kon ste 11 ationen Identische 8efragte Mai 1981 und Mai/Juni 1982 IfD-W~hler-Panel Vt ,... 79 in den achtziger Jahren), zeigen sich aus den Daten 1981/82 Zusammenhange, die anders zu werten sind als die der siebziger Jahre.

Neurath, 1973: 179) Blalock jr. illustriert an mehreren Beispielen, wie abhiingig die Ergebnisse einer Analyse von dem gewiihlten Kausalmodell sind (1976: 80, 84). - 43 - 5. reuzkorrelationen? Hauptzweck von Pfadanalysen ist, Interpretationen zu erleichtern (Wright - zitiert bei Duncan, 1976: 204); erlauben das - die zweifellos etwas grober messenden verzogerten Kreuzkorrelationen nicht? ). AufschluBreich durfte in diesem Zusammenhang auch eine deutsche Panel-Studie unter 12- bis 15jiihrigen zum Thema "Gewaltdarstellungen im Fernsehen und die Einstellung zu aggressiven Handlungen" sein, die sowohl Pfadkoeffizienten wie verzogerte Kreuzkorrelationen ausweist.

009. Nach diesem Ergebnis wiirde die Neigung zu den Republikanern bei der ersten Beobachtung die Wahrscheinlichkeit einer negativen Beurteilung ihres Kandidaten in der zweiten Panel-Wel1e erhohen (wobei die partie lien Regressionskoeffizienten mogliche Einfliisse auf dieses Ergebnis durch die Kandidatenpriiferenz in der ersten Messung und der Parteineigung in der zweiten ausschalten). 532 bzw. •. " (Boudon, 1976: 429) "Urn mit dieser Schwierigkeit fertig zu werden, sollte man sich fragen, ob die im Model1 getroffene Unterscheidung zwischen verzogerten und direkten Wirkungen angemessen ist.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 49 votes