Das Europäische Währungssystem im Übergang: Erfahrungen mit by Stefan Collignon

By Stefan Collignon

1. Die Europaische Gemeinschaft leidet wieder einmal an einem Anfall von Euro-Pessimismus. Ihn hat es in der Geschichte der Gemeinschaft regelmaBig gegeben, und zwar immer dann, wenn die Burger und ihre politischen Fuhrer vergessen, daB eine Kooperation in der Gemeinschaft fur aile groBeren Wohl stand ermoglicht als einzelne Lander auf sich allein gestellt erreichen konnen. 2. Wir sollten uns wieder an den Kooperationsgeist der europaischen Integrati on erinnern, den Jean Monnet 1954 so eindrucksvoll zum Ausdruck gebracht hat: "In einem method, in dem die Lander es vorziehen, getrennt voneinander zu leben, ist das, was once von jedem Staat erreicht werden kann, durch seine eige nen Anstrengungen begrenzt, es gelingt ihm nur auf Kosten seiner Nachbarn und durch Verlagerung seiner heimischen Schwierigkeiten ins Ausland. In un serer Gemeinschaft ist das, was once jedes Mitgliedsland erreichen kann, das Er gebnis gemeinsamen Wohlstandes. " three. Seither hat die europaische Integration erhebliche Fortschritte gemacht. Der Binnenmarkt ist mittlerweile eine feste Realitat, in der die Wirtschaft langfristi ge Strategien fUr Investitionen und Wirtschaftswachstum entwickelt hat. Diese neuen Rahmenbedingungen erfordern Geldwertstabilitat und mussen in eine Wirtschafts-und Wahrungsunion mit einer einheitlichen Wahrung munden. four. Die derzeitigen Schwierigkeiten der europaischen Integration sowohl im po litischen als auch im wirtschaftlichen Bereich sind auf die Tatsache zuruckzu fUhren, daB unkooperative Strategien zu unzureichenden politischen Ergebnis sen fuhren. Dies zeigt sich besonders deutlich anlaBlich der EWS-Krise im Herbst 1992 und der anhaltend hohen Arbeitslosigkeit.

Show description

Read Online or Download Das Europäische Währungssystem im Übergang: Erfahrungen mit dem EWS und politische Optionen PDF

Best german_10 books

Exportmarketing

Der Absatzstil im AuBenhandel weist von jeher einen starker konservativen Charakter als derjenige des Inlandsgeschaftes auf. Das ist eine alte Tatsache. 1m Export wurde erst relativ spat zu einer kontinuierlichen, konsequent geplanten Marktbearbeitung und Marktpflege iibergegangen. Mit der nahezu permanenten Ausweitung des Ausfuhrvolumens und der Exportquote vieler Unternehmen fan den die Auslandsmarkte immer groBere Beachtung, und dies urn so mehr, als sich die Exportunternehmen, verglichen mit friiheren Zeiten, veranderten Bediirfnissen, Wiinschen und Problemen der ausHindischen Abnehmer gegeniibergestellt und einem intensiveren Wett bewerb auf fremden Absatzmarkten ausgesetzt sahen.

Internationale Handelsfinanzierung: Strategien für Auslandsinvestitionen und Handel

Herbert Keßler ist Prokurist und Abteilungsdirektor für Außenhandelsfinanzierung einer großen Landesbank und als Fachautor und Referent bekannt.

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Additional resources for Das Europäische Währungssystem im Übergang: Erfahrungen mit dem EWS und politische Optionen

Sample text

Zum einen wird oft behauptet, daB die Spannungen innerhalb des EWS auf eine mangelnde Konvergenz der wirtschaftlichen Entwicklung zuruckzufuhren seien und daB daher eine fruhere Wechselkursanpassung innerhalb des EWS notwendig gewesen ware (siehe 402). Zweitens wird behauptet, daB die derzeitige Konvergenz nicht fur den Obergang zur Stufe III der Europaischen Wahrungsunion ausreiche, gemessen an den im Protokoll fur den Obergang festgelegten Kriterien; dies werde auch in den nachsten Jahren noch so bleiben.

57. Insgesamt zeigt die detaillierte Analyse der obligatorischen Interventionen, daB es fiir die Wirkungen auf die Geldbasis und die Devisenreserven unerheblich ist, ob die Bundesbank oder die Banque de France formell die Interventionen durchfiihrt. In beiden Fallen sind die Ergebnisse wie folgt: • eine symmetrische (nicht sterilisierte) Veranderung der Geldbasis in beiden Landern, • und asymmetrische Auswirkungen iiber den Reservemechanismus. Wahrend die Erhohung der Reserven bei der Bundesbank auf die Wirtschaftspolitik in Deutschland nur geringe Auswirkungen hat, bewirkt die Verringerung der Netto-Devisenreserven bei der Banque de France einen effektiven Anpassungsdruck auf Frankreich.

1m Zusammenhang mit der Geldpolitik so lite jedoch der einzige relevante Indikator das relative Gewicht der nationalen Geldmengenaggregate sein. Wie Vaubel (1990) gezeigt hat, sind die franzosischen und italienischen Geldmengenaggregate M1 beziehungsweise M2 groBer als die entsprechende deutsche Geldmenge (siehe Tabelle 6). 64. Der Sonderstatus der D-Mark innerhalb des EWS so lite nicht verwechselt werden mit der vorherrschenden Rolle des Dollars innerhalb des Bretton Woods-Systems. In diesem Bretton Woods-System war die prominente Stellung des Dollars direkt durch die Statuten des Systems gedeckt, weil sie der uberlegenen Rolle der Dollar-Liquiditat entsprach.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 4 votes