Corporate Social Responsibility-Bildung by Fabienne Theis, Simone Klein

By Fabienne Theis, Simone Klein

Show description

Read Online or Download Corporate Social Responsibility-Bildung PDF

Similar other social sciences books

Place, Commonality and Judgment: Continental Philosophy and the Ancient Greeks

During this vital and hugely unique publication, position, commonality and judgment give you the framework during which works important to the Greek philosophical and literary culture are usefully situated and reinterpreted. Greek lifestyles, it may be argued, was once outlined by means of the interconnection of position, commonality and judgment.

Lebenswelt oder Natur. Schwacher Naturalismus und Naturbegriff bei Jürgen Habermas

In seinen neueren Veröffentlichungen tritt Jürgen Habermas immer wieder als prominenter Kritiker von Naturalismus und Szientismus auf. Er will die kommunikative Vernunft vor ihrer Reduktion auf die instrumentelle bewahren, ohne dabei hinter die Voraussetzungen dessen zurückzufallen, was once er nachmetaphysisches Denken nennt.

Additional resources for Corporate Social Responsibility-Bildung

Example text

Globalisierungsprozesse verlangen nun neue Formen der Übernahme von Verantwortung. Kleine und mittlere Unternehmen sind Teil einer globalisierten Welt und damit ebenfalls die jungen Menschen, die dort ihre Ausbildung absolvieren. Dabei kommen auf die Auszubildenden zahlreiche Herausforderungen zu: Sie arbeiten in Betrieben und Unternehmen, in denen Rohstoffe und Produkte aus aller Welt (weiter) verarbeitet bzw. verkauft werden. Sie pflegen und betreuen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern und sie sind dem Druck des internationalen Standortwettbewerbs stärker ausgesetzt als Akademikerinnen und Akademiker, wenn etwa die Betriebsschließung droht.

So ist zusätzlich zu den Inhalten auch die methodisch-didaktische Seite wesentlicher Bestandteil des Globalen Lernens. Dabei wird von einem ganzheitlichen Lernansatz ausgegangen – das Lernen soll mit Kopf, Herz und Hand erfolgen. In anderen Worten, die Lernerfahrung soll sich nicht auf das rein intellektuelle Verstehen bestimmter Sachverhalte beschränken. Die Lernenden sollen vielmehr partizipativ in den Lernprozess einbezogen werden, selbst zu Akteuren werden und nicht bloße „Wissensrezipienten“ sein.

Pies, Ingo (2004): Handbuch Wertemanagement. Hamburg: Murmann Verlag. Taubken, Norbert (2004): Über die Zukunft des ehrbaren Kaufmanns, Gutes tun – nachhaltig. In: Die Stütze, 10/2004, S. 3-6. Globalisierung fair und nachhaltig gestalten – Ein Praxisbeispiel zum Globalen Lernen in der beruflichen Bildung Nicola Humpert 1. Einleitung Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen – das können nicht nur große Unternehmen mit eigenen Corporate-Social-Responsibility-Abteilungen. Auszubildende werden in transnationalen Unternehmen in die globale Unternehmenskultur eingebunden und lernen, interkulturell kompetent und im Idealfall auch nachhaltig zu handeln.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 28 votes